fotoalpers

Ego

"Nicht die technische Perfektion eines Bildes ist wichtig, sondern ob es den Blick fesselt und den Betrachter im Inneren berühren kann."

Vom Hobby zur Berufung. Nachdem der Beruf gewechselt hatte und mehr die bewegten Bilder den beruflichen Alltag bestimmt haben, sind es jetzt wieder die Momentaufnahmen mit denen ich mich tagtäglich beschäftige.

1993-1996 Berufsausbildung Fotograf

ab 1996 Tätigkeiten als Fotograf & Kameramann im Bereich Presse